Reisen als Gray Man

Was genau fällt denn alles unter „Reisen“?

Genau genommen fällt alles unter Reisen was dazu führt das Sie sich von Ihrem Wohnort zu einem anderen Ort bewegen. Die meisten Menschen verstehen unter dem Wort „Reisen“, das Verreisen ins Ausland, oder an einen weit entfernten Urlaubsort, vorzugsweise auf einem anderen Kontinent. Sobald Sie jedoch zur Arbeit, zu einem Essen in ein Restaurant oder zum Supermarkt fahren, sind das auch Reisen. Zugegeben, sehr klein Reisen jedoch auch Reisen.

Reisen als Grey Man

Als ein Gray Man, der mit seinen Fähigkeiten und seinen Werkzeugen, die ihn auf mögliche Extrem oder Krisensituationen verreist, sollten Sie sich entsprechend Ihrer „Reise“, also dem Weg dahin und dem Zielort gut vorbereiten.

Warum sollten Sie, sobald Sie verreisen, als Gray Man unterwegs sein?

Zu aller erst einmal um nicht aufzufallen. Wer nicht auffällt wird auch nicht zum Ziel!

Möglichkeiten zum Ziel zu werden gibt es einige:

  • Gefährlicher Neider oder Stalker
  • Sie sind in einem fremden Land
  • Das zur Schau stellen von Luxus, weckt Begehrlichkeiten bei Berufsverbrechern
  • Sie befinden sich in einem Gebiet, welches Opfer einer Naturkatastrophe geworden ist und andere Menschen wollen das was Sie haben.

“Reisen ist genau genommen, jede Bewegung im öffentlichen Raum auf dem Weg von A nach B!”

Reisen als Grey Man

Sollten diese Beispiele für Sie weit hergeholt klingen weil Sie in einer sicheren Umgebung leben, dann lassen Sie sich sagen, das es nicht überall so sicher ist wie bei Ihnen! Unter den gefährlichsten Städten in Deutschland ist aktuell die Bankenmetropole und Sitz der EZB Frankfurt am Main.

Wenn Sie die Nachrichten schauen oder die Medien im Internet durchforsten, dann können Sie sehen das jeden Tag Menschen Opfer von Gewalt werden, vielleicht sogar gar nicht weit von Ihnen. Wenn Ihnen noch nie was Schlechtes wiederfahren ist, dann ist das gut, jedoch haben Sie oder Ihre Familie deswegen keinen Garantischein auf die Zukunft. Gute Vorbereitung hat noch niemandem geschadet.

Reisen als Grey Man

Hier zwei Beispiele wie Sie zum Opfer werden können

Beim Geld abheben am Bankautomaten.

Stellen Sie sich vor Sie wollen abends auf dem Heimweg von der Arbeit schnell Geld am Bankautomaten abheben. Wie oft schauen Sie sich die Umgebung des Automaten und eventuell dort in der Nähe stehende Personen genau an? Wie die meisten Menschen, sind Sie geistig schon fast zuhause, müde vom Arbeitstag undachten nicht besonders oder gar nicht darauf was um diesen Bankautomaten vorgeht. Ihre situative Aufmerksamkeit dürfte gleich Null sein! Genau Sie sind das Opfer auf das Verbrecher warten! Unaufmerksam, unkonzentriert und in Gedanken versunken.

Sobald Sie Geld abgehoben haben, werden der oder die Täter sich Ihnen still und leise nähren und Sie ausrauben. Wie das physisch für Sie ausgeht ist ungewiss. In Anbetracht der gesunkenen oder nicht existenten Hemmschwelle von Tätergruppen ist der Verlust Ihres Bargeldes noch Ihr geringstes Problem.

Nach einer Feierlichkeit

Sie verlassen gut gelaunt mit Ihrer Frau/ Mann eine Veranstaltung, bei der Sie beide sich wunderbar amüsiert haben und sind jetzt auf dem zu Ihrem Auto oder wollen zu Fuß nach Hause gehen. Plötzlich sehen Sie sich einer Gruppe von Personen gegenüber die Sie etwas weiter weg, aus dem dunklen heraus beide beobachten, diese machen keinen freundlichen Eindruck. Sie gehen weiter Ihren Weg und wollen an denen vorbei. Jedoch setzen sich diese jetzt in Bewegung, auf Sie zu. 

Sie beschließen diesen auszuweichen und einen Umweg zu nehmen, jedoch schwenken diese in Ihre Richtung ein. Diese beginnen damit Sie und Ihre Begleitung anzupöbeln und zu bedrohen, werden jetzt auch handgreiflich. Sie sind sich dessen nicht bewusst irgendwas getan zu haben um diese Leute zu provozieren. Nur ist das Heute keine Grundvoraussetzung mehr um mit Kriminellen aneinander zu geraten. Ihre Anwesenheit alleine oder ein Blick Ihrerseits reichen diesen Leuten bereits als Grund aus um Ihnen den Schädel einzuschlagen.

Reisen als Grey Man

Was haben diese beiden Beispiele gemeinsam? Beide Situationen spielen sich im öffentlichen Raum ab. Beide Situationen wären vermeidbar gewesen hätten Sie Ihre Situative Aufmerksamkeit eingesetzt um mögliche Gefahren vorab zu erfassen, um diesen auszuweichen bevor es zu spät ist.

Umdenken für Bewegung im öffentlichen Raum

Es ist legitim sich im öffentlichen Raum unauffälligen zu bewegen. Es ist ferner legitim sein EDC am Mann zu tragen, ob man mit seiner Begleitung Essen geht oder sich mit der Familie im Urlaubsland befindet. Es ist legitim und absolut notwendig die Situative Aufmerksamkeit zu praktizieren. Die Situative Aufmerksamkeit ist Ihr Frühwarnradar!

Mit Hilfe der Situativen Aufmerksamkeit erfassen Sie schnell jede mögliche Bedrohung und sind so in der Lage dieser auszuweichen. Die meisten Kriminellen sind keine Profis in Beschattung. Deshalb dürft es für Sie durch effektive Anwendung der Situativen Aufmerksamkeit ein leichtes sein mögliche Problemkandidaten zu erkennen und ihnen aus dem Weg zu gehen.

Lassen Sie uns gemeinsam darüber nachdenken wie Sie Ihrer nächste „Reise“ von A nach B, bewusster gestalten können um dabei im Zuge des Gray Man Concept inklusive Situative Aufmerksamkeit mehr Sicherheit für sich und Ihre Familie zu schaffen.

Variieren Sie Ihre täglichen Abläufe

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und macht am liebsten alles auf die gleiche Art und Weise. Routinen geben uns Sicherheit, denken wir. Routinen geben Ihnen Sicherheit, die Sicherheit dass Sie berechenbar werden und jeder Kriminelle Sich für Sie, ohne großen Aufwand nur ein wenig auf die Lauer legen muss. Weil Sie ja eh um die gleiche Zeit den gleichen Weg langkommen …

Schreiben Sie Ihre Routinen mit Uhrzeiten mal auf. Dann schauen Sie nach Alternativen Wegen, Straßen und Uhrzeiten. Seien Sie flexibel, schließlich sind Sie kein Schweizer Uhrwerk! Variieren Sie Ihr Bewegungsmuster in sinnvoller und logischer Form, soweit um mögliche Verfolger zu erkennen und oder abzuschütteln.

Der Gray Man ist unberechenbar, er macht nicht immer das gleiche zur gleichen Zeit am gleichen Ort. Das macht es kriminellen Individuen die nach Gewohnheitstieren – Opfern suchen schwieriger.

Situative Aufmerksamkeit – Wachsamkeit im Alltag

In unserem Artikel über Situative Aufmerksamkeit – Wachsamkeit im Alltag, haben wir über die Fähigkeit gesprochen wie Sie auf Ihre Umgebung achten sollten. Die Fähigkeit Situative Aufmerksamkeit / Wachsamkeit im Alltag zu üben, bedeutet für Sie dass Sie in Folge dessen besser in der Lage sind auf Ihre Umgebung zu achten. Sie verbessern so schrittweise Ihr „Bauchgefühl“ und auch Ihre strategischen Fähigkeiten um im Fall des Falles schnell weitere Schritte zu planen. Üben Sie aktiv die Situative Aufmerksamkeit.

Reisen als Grey Man

Treffen Sie für sich die Entscheidung aufmerksam zu werden! Üben Sie, denn das stärkt Ihren mentalen EDC, Ihre mentales Set an Fähigkeiten. Je mehr Fähigkeiten Sie haben desto besser für Sie.

Lesen Sie dazu unseren Artikel zum Thema: Situative Aufmerksamkeit – Wachsamkeit im Alltag

Bewegen Sie sich natürlich im Fluss der Masse

Gehen Sie mit normaler Schrittgeschwindigkeit, bewegen Sie sich mit Gruppen. Achten Sie darauf dass Sie nicht alleine gehen oder irgendwo alleine rumstehen. Tauchen Sie in der Masse unter und stechen Sie nicht aus dieser heraus! Sobald Sie die Straßenseite wechseln wollen, tun Sie das ohne Hast und in normalem Schritttempo, laufen Sie nicht! Bleiben Sie in Bewegung, sorgen Sie dafür dass Sie nicht zum Hindernis für die Menschen hinter Ihnen werden, denn das fällt auch auf.

Achten Sie weiter auf Ihre Umgebung und wer sich in Ihrer direkten Umgebung befindet. Mit Hilfe Ihres vorausschauenden handeln sind Sie immer in der Lage angemessen zu reagieren. Ihre Situative Aufmerksamkeit ist Ihr persönliches 360 Grad Radar, benutzen Sie es!

Mit Hilfe Ihrer Situativen Aufmerksamkeit können Sie rechtzeitig Verfolger oder Bedrohungen erkennen und Gegenmaßnahmen einleiten um sich zu schützen.

Wie können Sie feststellen ob Ihnen jemand folgt?

Einige Punkte um das festzustellen sind:

  1. Zeit
  2. Umgebung
  3. Entfernung
  4. Haltung

Sehen Sie ein und dieselbe Person oder das selbe Fahrzeug mehr als einmal zu verschieden Zeiten, verschiedenen Umgebungen und an verschiedenen voneinander entfernten Orten mit unspezifischen Verhalten, dann sind die Chance hoch das Sie verfolgt werden. Auch wenn Sie nicht dafür ausgebildet sind Verfolger zu erkennen, so können auch Sie mit diesen obigen vier Punkten feststellen ob Sie verfolgt werden.

Je länger Sie verfolgt werden, desto einfacher wird es für Sie Verfolger oder eine Verfolgung zu erkennen. Achten Sie Beispielsweise darauf ob ein möglicher Verfolger Fahrzeug dann abbiegt, sobald auch Sie abbiegen, oder sobald Sie in eine von Ihnen zufällig ausgewählte Seitenstraße einbiegen, Ihnen dieses Fahrzeug auch dorthin folgt. Spiegelt Ihr Verfolger Ihre Bezwungen, blinkt er wen Sie blinken, wird er schneller sobald Sie schneller werden, wechselt er die Spur sobald Sie die Spur wechseln. Achten Sie darauf!

Sollten diese Auffälligkeiten auftauchen, dann dürfen Sie anfangen sich Sorgen zu machen!

Reisen als Grey Man

Wie können Sie Ihren „Schatten“ loswerden?

Zuallererst einmal, gehen Sie nicht zu Ihrem angestrebten Ziel und auch nicht nachhause!

Versuchen Sie den Verfolger abzuschütteln indem Sie andere Routen nehmen, die nicht zu Ihrem Zeile führen, diese sollten auch länger sein! Schlagen Sie Haken, erschweren Sie es Ihrem Verfolger Sie im Auge zu behalten, tauchen Sie in Menschenmengen unter, wechseln Sie abrupt die Richtung. Zwingen Sie den Verfolger eine Aktion auszuführen die normalerweise keinen Sinn ergibt, beispielweise mehrere unsinnige Wendungen hintereinander. Wenn Sie zu Fuß unterwegs sind dann verwenden Sie mögliche Beobachtungspunkte wie Glasscheiben oder verspiegelte Eingänge, um mögliche Verfolger indirekt und unauffällig zu beobachten. Variieren Sie Ihre Geschwindigkeit.

Überprüfen Sie ständig, mit Hilfe der obigen vier Punkte ob Sie immer noch verfolgt werden.

Wenn Sie entsprechend fit und „entsprechend ausgerüstet“ sind und es sich zutrauen, dann können Sie Ihrem Verfolger auch signalisieren dass Sie ihn gesehen haben und Sie für Ihn kein leichtes Ziel darstellen. Stellen Sie Augenkontakt her, nichts außergewöhnliches, gerade genug damit Ihr Verfolger weiß dass er erkannt und gesehen wurde. Das kann für den Verfolger eine unangenehme Situation schaffen und ihn zwingen seine Pläne zu ändern.

Haben Sie keine Angst zu handeln wenn sie verdächtiges Verhalten wahrnehmen, so behalten Sie Zügel in Ihren Händen und zwingen dem Gegner Ihr Spiel auf!

Sehen Sie zu das Sie sich in Sicherheit bringen. Das kann folgendermaßen aussehen: Direkt in eine Polizeistation rein und den Beamten die Situation mit Sachverhalt und Personenbeschreibung / Autokennzeichen – Marke – Farbe darlegen. In eine Menschenmenge rein, beispielweise auf eine Kaffeetasse oder Marktplatz. Sollte es dunkel sein, dann dorthin wo viele Menschen sind und es hell erleuchtet ist. Bleiben Sie immer in Gebieten in denen Sie untertauchen können, menschenleere und nicht beleuchtete Gebiet sind zu meiden!

Sorgen Sie dafür, dass Verfolger die Sie jetzt abgeschüttelt haben, später keiner weiten Chance erhalten ihr Vorhaben zu beenden! Rufen Sie die Polizei oder sprechen Sie Beamte auf der Straße an und bitten diese um Hilfe, übergeben Sie den Beamten alle von Ihnen gesammelten sachdienlichen Informationen.

Verfeinern Sie weiter Ihre Gray Man Fähigkeiten und arbeiten Sie an Ihrer Wehrhaftigkeit, vorbereitet zu sein schafft Sicherheit –  Selbstsicherheit.

Durch das Lesen von Büchern, Blogartikel und schauen von YouTube Videos werden Sie nicht zum Experten im aufdecken von Überwachung und Verfolgern.

Bringen Sie es auf die Philosophie des grauen Mannes zurück und machen Sie nicht auf sich aufmerksam. Denken Sie daran, dass kein Artikel, Buch oder eine andere Veröffentlichung Sie in die Lage versetzen kann, Überwachung usw. zu identifizieren oder zu mildern. Dies ist nur eine Einführung in die Suche oder mögliche Strategien zur Identifizierung von Überwachung.

FAZIT:

Jede Bewegung im öffentlichen Raum von A. nach B. ist eine Reise. Seien Sie als Gray Man unterwegs, denn wer nicht auffällt wird auch nicht zum Ziel!

Die Situative Aufmerksamkeit ist Ihr persönliches 360 Grad Radar und Schutz gegen Überwachung. Arbeiten Sie daran, verfeinern sie es und Sie werden sehen was Ihnen bisher alles so entgangen ist.

Denken Sie daran: „Das Glück bevorzugt den der vorbereitet ist!“

Welche Meinung haben Sie zu Reisen als Gray Man?

Ich freue mich auf Ihre Kommentare hier unten im Kommentarfeld. Vielen Dank!

Gray Man Artikel Serie

  1. Gray Man Concept – Die Kunst in der grauen Masse zu verschwinden
  2. Definition Gray Man = Sicherheit und Überleben
  3. Situative Aufmerksamkeit – Wachsamkeit im Alltag
  4. Gray Man – Kleidung und Ausrüstung
  5. Reisen als Gray Man

GRAY MAN’s EDC BAG Liste

Hier finden Sie alle Hilfsmittel um sich einen Gray Man EDC Bag zusammen zu stellen. Um die PDF Datei herunterzuladen, klicken Sie einfach auf das Bild.

Um die PDF Datei herunterzuladen,
klicken Sie einfach auf das Bild.

Blog Artikel als PDF runterladen! ActiveRiskShield-Reisen als Gray Man

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.